Ihr Tischler vereint Können und Nachhaltigkeit

In vielen Lebensbereichen legen bereits seit geraumer Zeit immer mehr Menschen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit – und dies gilt zunehmend auch für die Wahl der Einrichtung.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit setzt sich dabei aus mehreren Faktoren zusammen: Zum einen gewinnen Stücke aus natürlichen, umweltverträglichen und gesundheitlich unbedenklichen Materialien an Bedeutung. Zum anderen spielt auch die Lebensdauer in Sachen Umweltschutz eine große Rolle. Hochwertige Verarbeitung, zeitloses Design und Flexibilität in der Nutzung tragen enorm zu einer nachhaltigen – weil langlebigen – Einrichtung bei.

Raumklima verbessern
Neben einer ansprechenden Optik haben Möbel aus Massivholz einen positiven Einfluss auf das Raumklima. Durch die Aufnahme und Abgabe von Luftfeuchtigkeit können sie im Sommer und Winter das Klima ausgleichen. Zudem laden sie sich nicht statisch auf und riechen gut.

Einheimische Hölzer
Bei der Herstellung spielen einheimische oder europäische Hölzer eine zentrale Rolle. Besonders Eiche, rotkernige Buche oder Olivesche werden im modernen Möbeldesign häufig verarbeitet. Durch die regionale Herstellung und ihre Langlebigkeit leisten Massivholzmöbel einen Beitrag zum nachhaltigen Umweltschutz.
Wo Massivholz zum Einsatz kommt, ist lösemittelarmes Öl oft die beste Wahl. Öle erhalten die ausgleichende Wirkung, die ein unbehandelter Massivholztisch auf die Raumluft hat. Schadstoffarme Öle gibt es inzwischen in verschiedenen Glanzgraden. Sie benötigen Luftsauerstoff, um aushärten zu können. Deswegen müssen sie sauber und fachgerecht verarbeitet werden.

Weitere Informationen:
» www.wohnen-sie-gesund.de