Sie sind hier: Presse > Pressemitteilungen > Vorjahre > Pressemitteilungen 2010 > 

PRAKTISCHER LEISTUNGSWETTBEWERB 2010

 

Der Titel „Deutscher Meister“ geht nach Brandenburg an Erik Brandenburg

Die bes­ten Jung-Ge­sel­len des Tisch­ler- und Schrei­ner­hand­werks kamen vom 11. bis 13. No­vem­ber in Bernau zu­sam­men, um sich im Prak­ti­schen Leis­tungs­wett­be­werb mit­ein­an­der zu mes­sen. In einer vor­ge­gebe­nen Zeit muss­te nach fest­geleg­ten Maßen und Krite­rien ein Werk­stück er­stellt wer­den. Den „Meis­ter­titel“ er­hielt Erik Bran­den­burg aus Bran­den­burg.

Die 15 Tisch­ler und Schrei­ner, die in Ber­nau am Bil­dungs- und Inno­va­tions­zen­trum „Wald­frie­den“ (BIZWA) zum Bun­des­ent­scheid an­tra­ten, sind die Bes­ten aus ihrem je­wei­li­gen Bun­des­land. In 19 Stun­den muss­ten sie einen Taschen­leerer aus Eiche fer­ti­gen. Bei die­sem Wett­be­werb muss man nicht nur hand­werk­li­ches Kön­nen und äußers­te Prä­zi­sion mit­brin­gen, son­dern auch über die Fähig­keit ver­­gen, unter Zeit­druck ar­bei­ten zu kön­nen. Ge­schafft ha­ben es al­le!

Nach zwei har­ten Tagen Arbeit be­gut­ach­tete ein Ex­per­ten-Gre­mium aus drei Meis­ter-Bei­sitzern und zwei Ge­sel­len-Bei­sitzern die Quali­tät der Aus­füh­rung und er­mit­tel­te über ein Punkte­sys­tem den Sie­ger des Wett­kamp­fes. Fest­lich war dann am Sams­tag der Rah­men im Bil­dungs- und Tech­no­lo­gie­zen­trum der Hand­werks­kam­mer Berlin (BTZ): Dort fand die Sie­ger­ehrung statt.

Der Deut­sche Meis­ter der Tisch­ler- und Schrei­ner­ge­sel­len 2010 heißt Erik Bran­den­burg. Platz 2 und Platz 3 be­le­gen Michael Gabriel aus Bayern und Dominik Lehnen aus Rhein­land-Pfalz. Die drei Erst­platzier­ten er­hiel­ten neben der Ur­kun­de auch Sach­prei­se.

Kon­rad Stei­nin­ger, Vize-Prä­si­dent des Bun­des­ver­ban­des Tisch­ler Schrei­ner Deutsch­land, wür­dig­te alle Teil­neh­mer und lob­te be­son­ders die Fä­hig­kei­ten der drei Best­platzier­ten. Konrad Steininger: „Diese Wett­be­wer­be ge­­ren für mich mit zu den schöns­ten beruf­lichen Ver­pflich­tun­gen. Zu se­hen, wie enga­giert und ehr­gei­zig die­se Jung-Ge­sel­len ihre Auf­gaben an­ge­hen, ist ein­fach nur schön. Ich hof­fe, dass sich der Tisch­ler- und Schrei­ner­nach­wuchs da­durch an­spor­nen lässt. Quali­tät, Ge­nau­ig­keit und Freu­de am Ge­lin­gen – das sind doch die zen­tra­len As­pek­te in unse­rem Be­ruf.“

Unter dem Motto „Profis leisten was“ (PLW) wird der Wett­be­werb all­jähr­lich für die Jung-Ge­sel­len des jüngs­ten Ab­schluss-Jahr­gangs in den ver­schie­de­nen Ge­wer­ken or­ga­ni­siert. Zu­nächst tre­ten die jun­gen Hand­werker auf In­nungs- und Hand­werks­kam­mer­ebe­ne ge­gen­ein­an­der an, dann auf Lan­des- und schließ­lich auf Bun­des­ebe­ne.

Der Bun­des­ent­scheid der Tisch­ler und Schrei­ner wird un­ter­stützt von den Unter­nehmen Festool, SPAX, Häfele, CWS-boco , Valentin, Holz Poss­ling, Furnier Lehmann, Rogge­mann sowie der Fach­zeit­schrift dds.

15. November 2010

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Dagmar Arnold
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 30 88 23-40
Fax: 030 30 88 23-42
Mail: presse(at)tischler.org

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Bilder von oben nach unten:

Konrad Steininger mit den drei Besten unter den Jung-Gesellen (v.l.n.r.): 2. Sieger: Michael Gabriel (Bayern, Richard Schauer GmbH), Konrad Steininger, Vize-Präsi­dent Tisch­ler Schrei­ner Deutsch­land, 1. Sieger: Erik Brandenburg (Bran­den­burg, Tischlerei Giese) und 3. Sieger: Dominik Lehnen (Rhein­land-Pfalz, Theo Nollen GmbH).

Die Teil­nehmer des Prakti­schen Leis­tungs­wett­be­werbs (v.l.n.r.): Erik Brandenburg, Michael Gabriel, Dominik Lehnen, Marcel Nielebock, Manuel Kraus, Nicolas Geisler, Max Schmies, Maximilian Horas, Christoph Hildebrandt, Frauke Rattay, Sebastian Reum, Philipp Gattermann, Tobias Weck, Bent Scheibe und Janosch Baumgart.

Zur Übersichtsseite Pressemitteilungen 2010