Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles 2017 / Vorbereitung: WorldSk..

Betriebe in Ihrer Nähe

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

WorldSkills 2017: Siegerehrung

WorldSkills 2017: Newsticker

WorldSkills 2017: Das Tischler-Schreiner-Nationalteam

WorldSkills 2017: Wettbewerbsseite

Geschichte der WorldSkills

WorldSkills 2015: Das Tischler-Schreiner-Nationalteam

Berufsweltmeisterschaften 2017: So läuft die Vorbereitung

Das Tischler-Schreiner-Nationalteam steht in den Startlöchern: Markus Figl und Fabian Ackermann schieben derzeit viele Sonderschichten. Bis zum größten Berufswettbewerb der Welt – den WorldSkills – sind es nur noch wenige Wochen und sie wollen bestens vorbereitet sein auf das Spektakel in Abu Dhabi. Doch wer sind die beiden sympathischen Schreinergesellen eigentlich, die im Tischler-Schreiner- Nationalteam bei den 44. Weltmeisterschaften vom 15. bis 18. Oktober antreten?


Von klein auf

Schon mit sieben Jahren wusste Markus, dass er einmal Schreiner werden möchte. Begonnen hatte alles mit einer Kinderwerkbank im Keller seiner Eltern in Fürstenfeldbruck. Früh übt sich offensichtlich gut, denn Markus Figl wird bei den Weltmeisterschaften in der Kategorie "Möbelschreiner" antreten. Den Feinschliff erhält er in den Vorbereitungswochen bei seinem Trainer Florian Langenmair in Dinkelscherben.

Als Eishockeyspieler weiß Markus, dass man bei einem Wettkampf schon mal die eine oder andere Blessur abbekommt. Doch eine Daumenverletzung an der Abrichthobelmaschine kurz vor seiner zweiten Trainingswoche war dann zunächst doch ein kleiner Schock. Inzwischen ist alles ausgestanden und Markus sieht es pragmatisch: "Hauptsache so etwas passiert nicht kurz vor den Weltmeisterschaften."

Zeitdruck und Konkurrenz
Opa, Vater, Bruder: Das Schreinergen liegt bei Fabian Ackermann aus Zell im Wiesental in der Familie. Als wir ihn bei seinem Training in Burgberg besuchten, stellte er gerade ein Rahmenelement fertig. Zwei Tage hatte er daran gearbeitet. Bei den WorldSkills hat Fabian für die gleiche Leistung nur elf Stunden Zeit – noch mal elf bleiben ihm für die zweite Arbeit. Denn in Abu Dhabi muss er als Bauschreiner gleich zwei Werkstücke fertigen. Da zählt jede Minute: "Der Gedanke an den Zeitdruck und die starke Konkurrenz ist schon manchmal komisch. Aber bei anderen Wettbewerben hat es ja auch geklappt", ist der Deutsche Meister von 2016 zuversichtlich.


Fabians Trainer ist Michael Martin, der selbst viel aus seinem eigenen Erfahrungsschatz weitergeben kann. Der Weltmeister von 2005 weiß auch: Ohne Unterstützung geht es nicht. Da das Werkzeug für den Wettbewerb schon per Schiff auf dem Weg nach Abu Dhabi ist, war es wirklich klasse, dass Festool ganz spontan und unkompliziert zusätzliche Handmaschinen bereitgestellt hat.

Wertvolle Erfahrungen
Wie alle Nationaltrainer werden auch Michael Martin und Florian Langenmair in Abu Dhabi als Juroren fungieren. Das kennen sie schon von den WorldSkills in Brasilien vor zwei Jahren: "Seitdem wissen wir aus erster Hand, wie stark die Konkurrenz wirklich ist und worauf geachtet wird", resümiert Langenmair. "Dass die Maße genau stimmen müssen, ist klar, aber dass die Verbindungen auch von innen, also vor dem Verleimen, aufs Genaueste begutachtet werden und wirklich tadellos sein müssen, wurde mir erst bewusst, als ich die Stücke selbst bewerten musste", ergänzt Martin.

Deshalb standen vor allem auch Schlitz-Zapfen-, Fingerzinken- und Schwalbenschwanzverbindungen auf dem täglichen Übungsplan. Kurz vor dem eigentlichen Wettbewerb heißt es dann noch mal Ruhe tanken, den Kopf freikriegen und dann das große Ziel anpacken. Die Erfolgsgeschichte des deutschen Tischler- und Schreinerhandwerks von vier Bronze-, acht Silber- und fünf Goldmedaillen will schließlich fortgeschrieben werden.

4. September 2017


Rückendeckung von starken Partnern: Die Teilnahme an den WorldSkills sowie die Vorbereitungsphase werden von Tischler Schreiner Deutschland organisiert. Sponsoren und Unterstützer sind außerdem Festool, Spax International, das Fachmagazin BM, Dictum, Christoph & Oschmann, Klöpferholz, Schorn & Groh, Reinhold Beck Maschinenbau und E.C.E.-Tischlerwerkzeuge.


Hintergrund WorldSkills
"Skill" (engl.) bedeutet Fähigkeit oder Geschick. Bei den WorldSkills messen sich die Nachwuchstalente verschiedener Gewerke aus Industrie und Handwerk. Neben Schreinern und Tischlern kämpfen zum Beispiel auch Maurer, Friseure und Mechatroniker um die Medaillen. Insgesamt treten mehr als 1.000 Teilnehmer in 50 Berufen an. Der Wettbewerb findet alle 24 Monate statt – dieses Jahr erstmalig im Mittleren Osten.


Ansprechpartner

Wir stehen Ihnen Rede und Antwort. Sprechen Sie uns an:

Stephan Naumann
Leiter Berufsbildung, Energie und Umwelt
Gewerbespezifische Informationstransferstelle

Tel.: 030 308823-30
Fax: 030 308823-42
E-Mail: naumann@tischler-schreiner.de


Die Gewerbespezifischen Informationstransferstellen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


F. Höft
Sekretärin der Gewerbespezifischen Informationstransferstellen 

Tel.: 030 308823-21
Fax: 030 308823-42
E-Mail: hoeft@tischler-schreiner.de