Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles 2017 / ift Fenstertage

Betriebe in Ihrer Nähe

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

Teil 2: Möbel und Innenausbau

Beurteilungsgrundsätze für Oberflächen

Mitgliederbereich: Redaktions- und Bilddatenbank

Qualität in der Ausbildung

TSD-Ausbildungsblog

Ein Blick in die dreifach verglaste Kugel

Mitte Oktober gastierte die Branche bei den ift-Fenstertagen in Rosenheim, diskutierte aktuelle Herausforderungen und warf einen Blick in die Zukunft.


Die Internet- und Digitalisierungswelle rollt immer stärker gegen die Gestade der Fenster- und Fassadenbranche. Internetportale, die Automatisierung von Bauelementen, Smart Home und viele neue Apps signalisieren, dass fundamentale Änderungen bei Technik und Kaufverhalten anstehen, wie das renommierte Institut für Fenstertechnik in Rosenheim (ift) weiß. Auch die Produkte sind im starken Wandel: Fenster mutieren zu Fassaden, Türen werden zu Toren und Aufzugstüren zu Eingangstüren. Ihre Anwendungen wachsen ineinander und bieten viele zusätzliche Möglichkeiten.

Auch für Tischler und Schreiner ist der Fensterbau und deren Montage längst zu einer kleinen Wissenschaft geworden. Konnten sie einst auf ihren Erfahrungsschatz bauen und aus dem Stehgreif sagen, welche Befestigungsart für ein Fenster notwendig ist, müssen die Bauprodukte heute hohen energetischen Standards entsprechen und sich zugleich einem modernen Gebäudedesign fügen.

Herausforderung Montage
Dass moderne Fenster immer größer und schwerer werden, macht je nach Untergrund die fachgerechte Montage zu einer wachsenden Herausforderung. Hinzu kommt, dass für zahlreiche Befestigungslösungen inzwischen komplexe statische Berechnungen gefordert werden. Um ein Vielfaches leichter ist der Einbau mit der TSD-Fachschrift "Fenster richtig befestigen" geworden. "Das Tabellenwerk liefert für viele Herausforderungen in der Fensterbefestigung die richtige Lösung", sagt Peter Ertelt, Vorsitzender des Bundesfachbeirates Fenster und Fassade von Tischler Schreiner Deutschland. "Endlich eine Fachschrift, die eine komplizierte Entwicklung anwenderfreundlich auffängt."

Aktuell wurde darüber hinaus vom Verband Fenster und Fassade und dem ift – hier schließt sich der Kreis – ein Leitfaden zur Montage, speziell für Fassaden erstellt. Dieser gibt, genau wie der bekannte Montageleitfaden für Fenster, wichtige Tipps zur fachgerechten Installation.

Beide Schriften sind im TSD-Onlineshop erhältlich.

28. Oktober 2017


Ansprechpartner:

Ralf Spiekers
Tel.: 030 308823-20
Fax: 030 30 88 23-42
spiekers@tischler-schreiner.de